Eine Ode an Böheimkirchen

Für viele unserer Gäste ist Böheimkirchen der Ort Ihres Urlaubs, ein Zwischenstopp auf einer langen Reise oder die Ruheose am verlängerten Wochenden. Böheimkirchen – lässt sich auch wunderschön flüssig über die Lippen bringen. B-Ö-H-E-I-M-K-I-R-C-H-E-N ! Doch für mich ist es mehr, als eine Abfolge schöner Silben. Für mich ist Böheimkirchen, auch wenn ich hier seit geraumer Zeit nicht mehr lebe, mein Heimatort. Hier bin ich zur Schule gegangen, hier hab ich meine ersten Schritte gemacht, hier hab ich meine ersten Freundschaften geschlossen, hier bin ich das erste Mal vom Fahrrad gefallen - kurzum: hier bin ich aufgewachsen! Und ich kann mir keinen besseren Ort dafür vorstellen! Ihr fragt euch, warum? Keine Angst, ihr erfahrt es gleich:

  • Die Natur: Das „Stadtbild“ ist geprägt von einem wunderschönen und idyllischen Park. In diesem verläuft der Michelbach, der fröhlich und ganz klar vor sich hinplätschert. Eine perfekte Erfrischung für alle Vierbeiner und auch für jeden anderen, wenn die Temperaturen warm genug sind. Betritt man den Park, „springt“ einem sofort die malerische Baumallee entgegen (an einem dieser Bäume, hab ich mir meinen ersten Zahn ausgeschlagen - bleibt natürlich unvergessen). Spaziert man los, passiert man gleich die Tennisplätze. Wenn man Glück hat, darf man ein paar Ballwechsel von Böheimkirchens Top-Tennis Stars (ja, die haben wir!) beobachten. Weiter gehts Richtung Spielplatz und schließlich über die Michelbachbrücke - diese führt unter anderem zum Freibad und zum Beachvollayplatz, der BMX Bahn, dem Fußballplatz und weiteren Tennisplätzen. Tja was soll ich sagen, hier gibts einfach immer was zu sehen. Und wenn nicht, spaziert man einfach noch 10 Minuten weiter und gönnt sich einen Feuerfleck beim Heurigen Da Zischki

  • Die Menschen: Böheimkirchen ist ein Ort, in dem sich Einwohner gegenseitig noch begrüßen, wenn man sich auf der Straße begegnet. Und das ist gut so - schließlich kennt man sich ja und teilt die selbe Adresse. Und wo sich Menschen gegenseitig einen schönen Tag wünschen, kann es doch nur gut auszuhalten sein, oder?

  • Die Veranstaltungen: Jeder Jahr gibt es ein paar Highlights, die die Menschen zusammenführt. Da trifft man dann die alte Freundin aus der Schule, den Klarinettinsten aus der Blasmusik oder die Cousine der Schwester des Freundes mit der man in der Kindheit spielte oder sonst alle Leute mit denen man das Jahr über keinen Kontakt mehr hat …  Das Feuerwehrfest mit dem Sonnwendfeuer ist so ein Termin. Oder der Bauernmarkt und der Adventmarkt. Wogegen man aber das gesamte Jahr hinfiebert - darüber sind sich alle Böheimkirchner klar: der Jakobikirtag! Absolutes Highlight Ende Juli! Jedes Jahr! Was erwartet einen: jeglicher Krims Krams den man sich nur vorstellen kann, Haushaltsgeräte, Klamotten, Schuhe, Spielzeug, Schmuck, fettiges Langos, Autodrom und abends Party und Musik. Somit für alle was dabei! Und das ganze drei Tage lang.

Für mich ist und bleibt Böheimkirchen mein Heimatort an den ich immer wieder gern zurückkehr, um die Ruhe und Idylle des Ortes zu genießen.

(Verfasserin: Julia Braunsteiner)