Bed & Breakfasts: Authentisch, Persönlich und Individuell

Einmal in einem Bed & Breakfast übernachten ...

Wenn man verreist, stellt man sich immer vor die Wahl, wo man denn übernachten möchte? Will man in ein Hotel, ein Gästehaus, in ein Fremdenzimmer oder doch lieber mal in ein Bed & Breaksfast? Entscheidet man sich für letzeres, wissen viele Menschen nicht was sie erwarten kann. Erfahrt hier, was ein Bed & Breakfast so besonders macht:

  • Authentisch: Bed & Breakfasts sind einfach autenthisch. Sie befinden sich nicht in einem Gebäudekomplex, das extra fürs vermieten errichtet wurde. Wie es zum Beispiel auch im Bed & Breakfast Braunsteiner der Fall ist. Das Haus wurde familienintern und eigenhändig 1925 als erbaut (Wofür genau, liest ihr hier). Die Liebe und der Charme des Ursprungszweck ist bis heute noch erhalten und macht das Haus und den Aufenthalt zu einem authentischen Erlebnis.

  • Persönlich: Bed & Breakfast sind meist familiengeführt und daher ist die Gestaltung des Interieurs und der Umgang mit Gästen umso persönlicher. Man weiß, wer bei einem übernachtet, spricht über die Urlaubspläne und unterhält sich ab und an auch einfach mal über Gott und die Welt. So fühlt man sich doch viel eher willkommen, oder?

  • Individuell: Wer kennt das nicht … man hat natürlich eine ausführliche Packliste erstellt doch die Zahnbürste wurde trotzdem vergessen? Laktoseintolerant doch die Tabletten zu Hause gelassen, um den morgendlichen Kaffee zu genießen ? Lust auf Plantschen im Freibad doch kein Badetuch dabei? Egal welche individuellen Ansprüche Gäste haben, im Bed & Breakfast wird immer versucht, die Gäste so gut wie möglich zufrieden zu stellen. Und genau das macht einen Aufenthalt so besonders.

           (Verfasserin: Julia Braunsteiner)